Mendelssohn: Jugendsinfonien

1970 übernahm Kurt Masur die Leitung eines der besten Klangkörpers Deutschlands und der Welt: Dem Gewandhausorchester Leipzig. Herausragende Leistungen aus dieser ein Vierteljahrhundert währender Amtszeit gibt es viele. Eine davon wäre z.B. die Initiierung des Gewandhausneubaus. Es dürfte auf der ganzen Welt kein anderer Chefdirigent eines großen Sinfonieorchesters gewirkt haben bzw. wirken, der den Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy einen vergleichbaren, geradezu bekenntnishaften Stellenwert in seinen Programmen eingeräumt hat, wie dies für Masur charakteristisch war. Ein Jahr nach seinem Amtsantritt, im Jahr 1971, entstanden die in dieser Edition enthaltenen Aufnahmen der 12 Jugendsinfonien von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Die Streichersinfonien entstanden zwischen 1821 und ‘23. Sie sind die Werke eines 12–14-jährigen Hochbegabten. Auffallend an den Jugendsinfonien Mendelssohn ist die relativ kurze Spieldauer der einzelnen Sinfonien. Dies raubt den Werken jedoch keinesfalls an Größe. Die Jungendsinfonien bieten einen Einblick in die Komponierwerkstatt eines heranwachsenden Genies. Sie sind ein Zeugnis der Experimentierfreudigkeit des jungen Mendelssohns und dokumentieren die vielseitigen Einflüsse, die auf den jungen Künstler einwirkten. Es lassen sich Spuren der Beschäftigung mit Werken von Bach, Beethoven und Mozart erkennen und sogar die Melodie eines Jodelliedes, welches der junge Mendelssohn auf einer Konzertreise in die Schweiz aufschnappte, fand seinen Weg in diese frühen Werke.

In Zeiten des Nationalsozialismus wurde die Musik von Mendelssohn verbannt und sein Name durch den militanten Antisemitismus dekreditiert. In der Nachkriegszeit leistete Kurt Masur einen erheblichen Beitrag an der Rehabilitation des
Mendelssohn Œvres indem er dem Komponisten im Konzertalltag einen Ehrenplatz gab. Nicht nur im Konzertalltag fanden sie einen Ehrenplatz, sondern auch im Tonstudio. Die Jugendsinfonien Mendelssohns wurden die erste zyklische Gesamteinspielung im Amt des neuen Gewandhauskapellmeisters. Die in dieser Edition enthaltenen Aufnahmen sind Zeugnis der Entstehung einer fruchtvollen künstlerischen Beziehung zwischen Kapellmeister und Musikern, welche 26 Jahre andauern sollte. Kühner künstlerischer Geist trifft hier auf musikalische Exzellenz und sorgt für Hochgenuss der Hörer_innen. Die meisterhafte Interpretation Kurt Masurs gibt einen aufschlussreichen Einblick in die Vorstellungskraft eines talentierten jungen Komponisten. Diese Aufnahmen erstrahlen nun in neuem Glanz durch ein liebevolles analoges Remaster.

Mendelssohn: Early Symphonies Kurt Masur & Gewandhausorchester Leipzig

Künstler

Kurt Masur
Gewandhausorchester Leipzig

Komponisten

Felix Mendelssohn

Jetzt kaufen auf

iTunes Amazon jpc

Weitere Informationen

Genre

Klassik
Streichorchester

Erscheinungsdatum

27.01.2023



Mendelssohn: Jugendsinfonien



1970 übernahm Kurt Masur die Leitung eines der besten Klangkörpers Deutschlands und der Welt: Dem Gewandhausorchester Leipzig. Herausragende Leistungen aus dieser ein Vierteljahrhundert währender Amtszeit gibt es viele. Eine davon wäre z.B. die Initiierung des Gewandhausneubaus. Es dürfte auf der ganzen Welt kein anderer Chefdirigent eines großen Sinfonieorchesters gewirkt haben bzw. wirken, der den Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy einen vergleichbaren, geradezu bekenntnishaften Stellenwert in seinen Programmen eingeräumt hat, wie dies für Masur charakteristisch war. Ein Jahr nach seinem Amtsantritt, im Jahr 1971, entstanden die in dieser Edition enthaltenen Aufnahmen der 12 Jugendsinfonien von Felix Mendelssohn Bartholdy.



Die Streichersinfonien entstanden zwischen 1821 und ‘23. Sie sind die Werke eines 12–14-jährigen Hochbegabten. Auffallend an den Jugendsinfonien Mendelssohn ist die relativ kurze Spieldauer der einzelnen Sinfonien. Dies raubt den Werken jedoch keinesfalls an Größe. Die Jungendsinfonien bieten einen Einblick in die Komponierwerkstatt eines heranwachsenden Genies. Sie sind ein Zeugnis der Experimentierfreudigkeit des jungen Mendelssohns und dokumentieren die vielseitigen Einflüsse, die auf den jungen Künstler einwirkten. Es lassen sich Spuren der Beschäftigung mit Werken von Bach, Beethoven und Mozart erkennen und sogar die Melodie eines Jodelliedes, welches der junge Mendelssohn auf einer Konzertreise in die Schweiz aufschnappte, fand seinen Weg in diese frühen Werke.



In Zeiten des Nationalsozialismus wurde die Musik von Mendelssohn verbannt und sein Name durch den militanten Antisemitismus dekreditiert. In der Nachkriegszeit leistete Kurt Masur einen erheblichen Beitrag an der Rehabilitation des

Mendelssohn Œvres indem er dem Komponisten im Konzertalltag einen Ehrenplatz gab. Nicht nur im Konzertalltag fanden sie einen Ehrenplatz, sondern auch im Tonstudio. Die Jugendsinfonien Mendelssohns wurden die erste zyklische Gesamteinspielung im Amt des neuen Gewandhauskapellmeisters. Die in dieser Edition enthaltenen Aufnahmen sind Zeugnis der Entstehung einer fruchtvollen künstlerischen Beziehung zwischen Kapellmeister und Musikern, welche 26 Jahre andauern sollte. Kühner künstlerischer Geist trifft hier auf musikalische Exzellenz und sorgt für Hochgenuss der Hörer_innen. Die meisterhafte Interpretation Kurt Masurs gibt einen aufschlussreichen Einblick in die Vorstellungskraft eines talentierten jungen Komponisten. Diese Aufnahmen erstrahlen nun in neuem Glanz durch ein liebevolles analoges Remaster.

Trackliste - Diese Titel hören Sie auf dem Album

Mendelssohn: Early Symphonies
Kurt Masur & Gewandhausorchester Leipzig
1
I. Allegro
2
II. Andante
3
III. Allegro
4
I. Allegro
5
II. Andante
6
III. Allegro vivace
7
I. Allegro di molto
8
II. Andante
9
III. Allegro
10
I. Grave - Allegro
11
II. Andante
12
III. Allegro vivace
13
I. Allegro vivace
14
II. Andante
15
III. Presto
16
I. Allegro
17
II. Menuetto - Trio I - Trio II
18
III. Prestissimo
19
I. Allegro
20
II. Andante amorevole
21
III. Menuetto
22
IV. Allegro molto
23
I. Grave - Allegro
24
II. Andante
25
III. Scherzo - Trio più lento (La Suisse)
26
IV. Allegro vivace
27
Adagio - Allegro
28
I. Adagio e grave - Allegro
29
II. Adagio
30
III. Menuetto
31
IV. Allegro molto
32
I. Adagio - Allegro
33
II. Adagio
34
III. Menuetto. Allegro molto
35
IV. Allegro molto
36
I. Adagio - Allegro molto
37
II. Scherzo. Commodo (Schweizer Lied)
38
III. Adagio
39
IV. Menuetto. Allegro moderato
40
V. Allegro molto
41
I. Grave - Allegro
42
II. Andante
43
III. Allegro molto
44
Grave - Allegro molto

Weitere Videos von Kurt Masur & Gewandhausorchester Leipzig

zurück
weiter
Asya Fateyeva - Pons de Capduelh: Us Gais Conortz Me Fai Gajaman Far (Official Music Video)
Asya Fateyeva, Bo Wiget, Matthias Loibner, Emil Kuyumcuyan: Bertrand Plé - Interlude III
Salaputia Brass - Je veux (Arr. für Brass Ensemble) [Offizielles Musikvideo]
Salaputia Brass - G. Fauré: Après une rêve, Op. 7, No. 1 (Offizielles Musikvideo)
Beethoven - Klaviersonate Nr. 28, op. 101: I. Allegretto, ma non troppo (Offizielles Musikvideo)
Asya Fateyeva: Bernart de Ventadorn - Can Vei La Lauzetta Mover (Das Lerchenlied)
Anouchka & Katharina Hack - N. Boulanger: Trois Pièces (Offizielles Musikvideo)
Salaputia Brass - Léo Ferré: Paris Canaille (Offizielles Musikvideo)
SIGNUM saxophone quartet: Haydn - String Quartet No. 37 B Minor, Op. 33: IV. Finale: Presto
Katharina Konradi & Cosmos Quartet - Greensleeves (Offizielles Musikvideo)
Asya Fateyeva, Bo Wiget, Matthias Loibner & Emil Kuyumcuyan: Raimbaut de Vaqueiras - Kalenda Maya
Beethoven - Klaviersonate Nr. 8 in c-Moll, op. 13 „Pathétique“: II. Adagio (Offizielles Musikvideo)
SIGNUM saxophone quartet - AC/DC: Thunderstruck (Offizielles Musikvideo)
Salaputia Brass - Erik Satie: Je te veux (Offizielles Musik Video)
Katharina Konradi & Cosmos Quartet - Les feuilles mortes (Offizielles Musikvideo)
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
www.berlin-classics-music.com